RiesterRente

Altersvorsorge mit staatlicher Förderung

  • staatliche Förderung durch Zulagen und mögliche Steuervorteile
  • 30 Prozent Kapitalauszahlung sofort bei Rentenbeginn möglich
  • Hartz IV-sicher
  • Konservative und kapitalmarktnahe Tarifauswahl
  • Beitragsvergünstigung
"Die RiesterRente ist eine attraktive Möglichkeit, Altersvorsorge mit einem einkommensabhängigen Eigenbeitrag aufzubauen und gleichzeitig durch staatliche Zulagen und mögliche Steuerersparnisse die Rendite zu steigern."
Antje Feder, Lebensversicherung, 05/2016
Auf einen Blick
  • Höchstmögliche staatliche Förderung durch Zulagen und mögliche Steuervorteile
  • Bis zu 30 Prozent Kapitalauszahlung ist sofort bei Rentenbeginn möglich
  • Hartz IV-sicher – der Staat kann Ihnen Ihr angespartes Kapital nicht wegnehmen, selbst bei Arbeitslosigkeit
  • Konservative und kapitalmarktnahe Tarifauswahl
  • Beitragsvergünstigung
Mit der RiesterRente hat der Staat eine attraktive Möglichkeit für die zusätzliche Altersversorgung geschaffen. Über einen einkommensabhängigen Eigenbeitrag zusammen mit staatlichen Zulagen und möglichen Steuerersparnissen profitieren Sie von einer hohen staatlichen Förderung.
Durch Zulagen und mögliche Steuervorteile lohnt sich die RiesterRente für jeden – egal ob Familie mit Kindern, Ehepaar oder Single. Sorgen Sie jetzt vor mit einer RiesterRente.
Unser Versicherungspartner, die Allianz Lebensversicherungs-AG, bietet mit den Tarifen RiesterRente Perspektive , RiesterRente Klassik , RiesterRente KomfortDynamik, RiesterRente Invest Flex und RiesterRente IndexSelect verschiedene Möglichkeiten je nach Anlegermentalität an.
Wir von Rheinmetall Insurance Services empfehlen Ihnen die RiesterRente über die Allianz Lebensversicherungs-AG. Damit profitieren Sie von besonders günstigen Konditionen.
Das gesetzliche Rentenniveau wurde im Rahmen der Rentenreform 2002 um 3 % gesenkt. Dadurch sind Ihre Ansprüche in der gesetzlichen Rentenversicherung gesunken und gleichzeitig wird damit die Versorgungslücke im Ruhestand größer. Private Vorsorge ist daher wichtiger denn je.
Für seine Altersvorsorge entscheidet sich ein verheirateter Angestellter (30 Jahre) für den Abschluss einer staatlich geförderten Riesterrente. Bei seinem rentenversicherungspflichtigen Jahresbruttoeinkommen von 2016 in Höhe von 40.000 Euro zahlt er, um die volle Grundzulage in Höhe von 154 Euro zu erhalten, einen monatlichen Beitrag von 57,67 Euro.
Mit Rentenbeginn (67 Jahre) erhält er eine garantierte monatliche Rente über 76,48 Euro. Die Gesamtrente beträgt voraussichtlich 306,03 Euro*.
Seine Ehefrau, ebenfalls 30 Jahre, Hausfrau, mit zwei Kindern (geboren 2008 und 2010) erhält die volle Förderung in Höhe von 754 Euro bei einer monatlichen Beitragszahlung in Höhe von 5 Euro.
Sie erhält mit Renteneintritt (67 Jahre) monatlich6,63 Euro Garantierente. Die Gesamtrente beträgt voraussichtlich 134,80 Euro*.
Neben der Möglichkeit der Angabe der geleisteten Beiträge bei der Steuererklärung im Folgejahr erhalten beide eine Grundzulage in Höhe von 154 Euro und die Ehefrau noch 2 Kinderzulagen über je 300 Euro.
*RiesterRente Perspektive: Die Gesamtrente ist trotz der in Euro exakten Darstellung nur als unverbindliches Beispiel anzusehen. Die Höhe der Überschussbeteiligung kann nicht garantiert werden. Zum Rentenbeginn erhalten Sie mindestens die garantierten Leistungen.
Als Hinterbliebenenabsicherung eignet sich eine günstige Risiko-Lebensversicherung.
Steuerliche Behandlung der Leistung
Die Versicherungsleistung kann als Rentenzahlung oder als Teilkapital mit Rente ausgezahlt werden. Diese Leistungen aus der RiesterRente sind als sonstige Einkünfte mit dem individuellen Steuersatz zu versteuern (dieser ist im Rentenbezug meist niedriger als im Erwerbsleben).
Es fallen keine Sozialversicherungsbeiträge an.
Staatliche Zulagenförderung

Ansprechpartner

Beratungsservice
Mo.-Fr. 08:00 - 20:00 Uhr
Partner Allianz
Der Versicherungspartner, der Ihnen gemeinsam mit Rheinmetall Insurance Services GmbH dieses Versicherungsprodukt anbietet, ist die Allianz Versicherungsgruppe.

Testberichte

Morgen & Morgen
Morgen & Morgen Belastungstest Kapitalmarktrisiken 10/2013 Bewertung "ausgezeichnet"
FAQ's